WiFo

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) ist mit rund 30.000 Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft und freien Berufen eine der weltweit größten und bedeutendsten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften. Alle zwei Jahre veranstaltet die GDCh, an wechselnden Orten in Deutschland, das GDCh-Wissenschaftsforum Chemie (kurz WiFo), auf dem sich die Chemie in ihrer ganzen Breite als integrative Wissenschaftsdisziplin präsentiert. Die Schwerpunkte liegen insbesondere auf den Themen Synthese und Katalyse, Life Sciences, Materialien, Energie, Ressourcen und Umwelt. Begleitend zu dem Kongress findet eine Fachausstellung statt.

1500

Teilnehmende

7

Themen

30

Sessions

168

Vortragende

25

Aussteller

Drei Tage voller inspirierender Vorträge

Erhalten Sie die neuesten Einblicke in die Branche mit von Experten geleiteten Workshops, hochkarätigen Redner:innen, inspirierenden Inhalten und spannenden Podiumsdiskussionen zu den aktuellsten Themen der Chemie. Lernen Sie von mehr als 160 herausragenden Vortragenden, die ihre persönlichen Erfahrungen und Visionen auf der Bühne teilen.

Einen Höhepunkt bilden die Plenarsymposien des WiFos 2023. Sie finden zu Beginn am Dienstag und Mittwoch in jeweils drei 30 Minuten langen Vorträgen statt.

 

Themenschwerpunkte der Plenarsymposien

  • Rethinking Chemistry - Concepts

  • Rethinking Chemistry - Sustainability Strategies

Schreiner_300-185
Hey-Hawkins_edited
newlee
Warner
Maas-Brunner_edited

Komitees

Wissenschaftliches Programm und örtliche Organisation bilden die Basis des GDCh-Wissenschaftsforums Chemie. Die Verantwortung für diese beiden tragenden Säulen teilen sich Kolleginnen und Kollegen aus dem GDCh-Netzwerk, indem sie sich in den entsprechenden Komitees engagieren.

Wissenschaftliches Komitee

Rolf Albach, Leverkusen

Gisela Boeck, Rostock

Neville Compton, Weinheim

Karsten Danielmeier, Leverkusen

Stefanie Dehnen, Karlsruhe

Christian Ducho, Saarbrücken

Martin Elsner, München

Richard Göttlich, Gießen

Stefan Güssregen, Frankfurt

Evamarie Hey-Hawkins, Leipzig

Gerhard Karger, Frankfurt

Wolfram Koch, Frankfurt

Holger Kohlmann, Leipzig

Thomas Letzel, München

Johannes Liermann, Mainz

Jörg Matysik, Leipzig

Björn Meermann, Berlin

Carl-Friedrich Nising, Leverkusen

Oliver Oeckler, Leipzig

Stefan Raunser, Dortmund

Ute Resch-Genger, Berlin

Haymo Ross, Weinheim

Manfred Scheer, Regensburg

Christoph Schneider, Leipzig

Jan Schwarzbauer, Aachen

Joachim Simon, Leverkusen

Ralf Tonner-Zech, Leipzig

Hans-Georg Weinig, Frankfurt

Programmkoordination

Rolf Albach, Leverkusen

Stefane Dehnen, Karlsruhe

Gisela Boeck, Rostock

Martin Elsner, München

Nils Bottke, Ludwigshafen

Maik Finze, Würzburg

Richard Göttlich, Gießen

Tom Götze, Leipzig

Harald Gröger, Bielefeld

Stefan Güssregen, Frankfurt

Sebastian Hasenstab-Riedel, Berlin

Elisabeth Kapatsina, Frankfurt

Björn Meermann, Berlin

Evamarie Hey-Hawkins, Leipzig

Thomas T. Müller, Düsseldorf

Klaus Müller‐Buschbaum, Gießen

Oliver Oeckler, Leipzig

Martin Oestreich, Berlin

Stefan Raunser, Dortmund

Andrea Rentmeister, Münster

Peter Roesky, Karlsruhe

Jürgen Schatz, Erlangen

Ute Resch-Genger, Berlin

Joachim Simon, Leverkusen

Pierre Stallforth, Jena

Hannes Utikal, Frankfurt

Christian Wirges, Darmstadt

Kirsten Zeitler, Leipzig

Daniel B. Werz, Braunschweig

Ortskomitee

Anja Becker, Leipzig

Tom Götze, Leipzig

Antje Hannebauer, Frankfurt

Rebekka Heimann, Leipzig

Kerstin Kattwinkel, Frankfurt

Holger Kohlmann, Leipzig

Jörg Matysik, Leipzig

Oliver Oeckler, Leipzig

Hans-Georg Weinig, Frankfurt

Karin J. Schmitz, Frankfurt

 
 
 

Unterstützt durch

logo2_rvb.png
181026_Wort-Bild-Marke.png